Zeilenabstand in einer wissenschaftlichen Arbeit

von am 13. Mai 2012 in Universität

Zeilenabstand in einer wissenschaftlichen Arbeit
Was man braucht: PC, Textverarbeitungsprogramm
Zeitaufwand: 2-5 Minuten
Schwierigkeit: Leicht
Anmerkungen: Grundkenntnisse in Textverarbeitung erleichtern den Umgang mit Formatierungen erheblich. Es empfiehlt sich auch, die Formatierung beim Erstellen des Dokumentes entsprechend einzustellen. Veränderungen an bestehenden Dokumenten können oftmals ungewünschte Auswirkungen haben. Die angegebenen Werte sind eine Empfehlung, kein Muss. Es gibt für die Formtierung von wissenschaftlichen Arbeiten keine allgemeingültigen Vorschriften. Es ist lediglich darauf zu achten, eine einmal gewählte Formatierung durchgängig beizubehalten.
1
Der allgemeine Zeilenabstand sollte im Fließtext 1.5 Punkte betragen. Standardmäßig ist er auf 1.0 Punkte eingestellt. Dies ist also zunächst zu ändern.
2
Zwischen Unterkapiteln sollte der Abstand immer 2 Zeilen betragen.
3
Hauptkapitel sollten grundsätzlich auf einer neuen Seite beginnen.
4
Vor und nach Abbildungen und Tabellen sollten immer jeweils 2 Zeilen Abstand sein.







Print article