Auslandsjahr in den USA – Dein American Way

von am 26. Oktober 2012 in Universität

Auslandsjahr in den USA – Dein American Way

Die USA zählen immer noch zu den beliebtesten Zielen für das sogenannte Auslandsjahr, landläufig auch bekannt als Schüler- oder Studentenaustausch. Die Verbesserung der eigenen Sprachkenntnisse, das Kennenlernen anderer Kulturen – Das sind die naheliegenden Gründe für eine solche Reise. Mindestens genauso wichtig ist aber der Motivationsschub für Schule oder Studium. Das erste Mal weit weg, sich in einer fremden Umgebung behaupten – Das macht selbstbewusst und stolz auf die eigene Leistung.

Dein Weg in die USA

Hierzulande führt der Weg zum Auslandsjahr USA in der Regel über eine der ca. 50 in Deutschland aktiven Austauschorganisationen. Vergleichen lohnt, denn ein billiges Vergnügen ist diese großartige Erfahrung nicht. Zwischen 4000 und 8000 Euro für ein Jahr fallen an. Die Kosten für Flug und Transfer sind nicht immer inbegriffen und können mit 1500 EUR zusätzlich zu Buche schlagen. Den Großteil des Geldes bekommt die Partnerorganisation in den USA. Diese kümmert sich um die Vermittlung in die Gastfamilien und die Betreuung vor Ort. Die meisten dieser Organisationen sind in der CSIET (Council on Standards for International Education Travel) organisiert. Der Dachverband gibt auch Richtlinien für die Gastfamilien heraus. Trotzdem kann es vorkommen, dass Gastfamilien nicht geeignet oder überfordert sind oder das einfach die Chemie nicht stimmt. Aber ein Wechsel der Gastfamilie ist selbstverständlich möglich und auch nicht ungewöhnlich.

Was erwartet Dich?

Das amerikanische Schulsystem ist gegliedert in die Elementary School (Grundschule), Middle School und High School. Je nach Bundesstaat und Region unterscheiden sich besonders die High Schools sehr in ihrer Ausrichtung. Anders als an deutschen Schulen, findet ein großer Teil der Freizeit ebenfalls in der Schule statt. Was für uns erst mal abschreckend klingt, ist tatsächlich ein Vorteil, gerade für Teilnehmer eines Auslandsjahr USA: Es gibt ein breitgefächertes Angebot von kulturellen und sportlichen Aktivitäten. Die Austauschorganisation findet sich im Internet. Manche bieten zusätzlich auch Work&Travel, Au Pair, Freiwilligenarbeit (Volunteering) oder Auslandspraktika an.








Print article